Wer auf der Suche nach einer App ist, mit der man den Zugriff auf andere Anwendungen auf einem Smartphone verhindern kann, der kann hier die 5 besten Apps finden, um Anwendungen auf Android zu blockieren. Weil es immer einen dieser Freunde oder Familienmitglieder gibt, denen man nie das Handy leihen sollte, weil wir später merken, dass sie Apps geöffnet haben, die sie eigentlich nicht hätten öffnen sollen… Zuletzt verraten wir auch noch, wie man Apps blockieren kann, wenn man ein iPhone hat (Apps in diesem Betriebssystem sind für diesen Zweck nicht die beste Wahl).

Android Symbol, android loading.

5 der besten Apps zum Blockieren von Anwendungen auf Android

Diese 5 Apps sind im Play Store verfügbar und kostenlos. Man kann also jede einzelne einfach ausprobieren, um dem Handy weiteren Datenschutz und mehr Sicherheit zu geben, da das Blockieren von Apps nur eine der Arten der Sicherheits-Apps für Android und iOS ist.

Wir sind sicher, dass jeder in dieser Liste eine passende App finden kann, da sie viele Möglichkeiten bieten, wie zum Beispiel eine App durch Fingerabdruck, Mustercode oder PIN zu sichern, sowie einige weitere interessante Funktionen.

Smart AppLock

Die Anwendung Smart AppLock ist zwar bekannt dafür, Apps mithilfe von Fingerabdruck zu sperren, doch kann man zusätzlich diese auch mit einer PIN oder einem Muster sperren. Man hat sogar die Möglichkeit, Face Unlock zu verwenden. So hat man mit dieser App alle notwendigen Methoden zur Hand. Andererseits erlaubt diese App auch, für jede Anwendung, die wir blockieren möchten, ein anderes Passwort zu erstellen, ebenso wie sie über eine Fotofunktion verfügt, mit der ein Foto von der Person gemacht werden kann, die versucht, auf eine blockierte Anwendung zuzugreifen.

AppLock – Lock apps & Password

AppLock – Lock apps & Password ist eine dieser Apps, die sich verpflichtet haben, etwas mehr als ihren eigentlichen Zweck zu bieten. Man kann nämlich nicht nur die Apps auf einem Handy sperren (und auf Wunsch über eine zufällige Tastatur entsperren), sondern auch Fotos und Videos ausblenden, ohne die Galerie sperren zu müssen. Außerdem kann man mit dieser App auch eingehende Anrufe blockieren.

AppLocker | App-Sperre, Pin …

Wenn man zum ersten Mal auf AppLocker zugreift, wird man aufgefordert, ein Passwort einzugeben oder einen Finger auf den Sensor zu legen. Dies geschieht, um den Zugriff auf die App selbst zu blockieren. Wann immer man selbst oder eine andere Person darauf zugreifen möchte, muss man also das Passwort oder einen Fingerabdruck eingeben. In Bezug auf die Funktionen ist es eine einfache Anwendung im Gegensatz zu den vorherigen, aber mit einer sehr minimalistischen Oberfläche, die einfach zu bedienen ist.

Schützen Sperren AppLock

Mit Schützen Sperren AppLock muss man sich auch nicht auf das Sperren von Apps beschränken, da man auch Fotos und Videos aus der Galerie ausblenden kann. Darüber hinaus hat es auch die Möglichkeit, ein Foto von jedem zu machen, der den Fehler macht, eine private App oder Datei öffnen zu wollen. Aber das Interessanteste ist, dass man das Symbol dieser App für andere ändern kann, um den Schnüffler in die Irre zu führen.

AppLock

Zum Abschluss möchten wir noch AppLock vorstellen, eine der bekanntesten und am häufigsten heruntergeladenen Sperr-Apps im Play Store. Diese App muss nicht groß vorgestellt werden, da das Blockieren von Apps, Fotos und Videos mit dieser möglich ist. Außerdem kann man auch Anrufe blockieren, was nicht in allen anderen Apps möglich ist.

Wie blockiert man Apps in iOS

Bei iPhones ist es sehr schwierig, gute Apps für diesen Zweck zu finden. Das Gute ist jedoch, dass sie auch nicht notwendig sind, da das Betriebssystem selbst es uns ermöglicht, Anwendungen über das Time Limit-Tool zu blockieren. Man muss nur in die Einstellungen der App gehen, die man blockieren möchte, und am Ende die Option Time Limit wählen. Dort legt man eine zeitliche Begrenzung der Nutzung fest. Danach fordert das System den Nutzer auf, ein festgelegtes Passwort einzugeben, um sich einloggen zu können.

Mit diesen 5 großartigen Apps zum Blockieren von Anwendungen kann man mit einem Smartphone nun etwas gelassener umgehen, wenn man es einer anderen Person leiht oder es zuhause auf einem Tisch liegen lässt, wo mehrere Personen darauf zugreifen können. Wir freuen uns über Erfahrungsberichte im Kommentarfeld unten!