Der Kauf eines neuen Mobiltelefons kann bei der immensen Menge an Geräten und Marken, die der Markt zu bieten hat, eine schwierige Aufgabe sein. Es gibt jedoch grundlegende Aspekte, die dir bei der Auswahl des besten Mobiltelefons gemäß den Anforderungen jedes einzelnen helfen können.

Checkliste mit grundlegenden Aspekten, die beim Handykauf zu beachten sind:

  • Genau bestimmen, was die Bedürfnisse sind
  • Handy Größe
  • Bildschirmauflösung
  • Akkukapazität
  • Speicherplatz
  • Arbeitsspeicher und Prozessor
  • Kamera
  • Gyroskop
  • Schnellladung
  • W-LAN
  • Bluetooth
Mann und Frau schauen auf Handy

Nachfolgend findest du unsere Empfehlungen für jeden der oben genannten Aspekte.

7 Empfehlungen zum Kauf eines neuen Handys

Lass dich zunächst nicht von sehr ästhetischen und attraktiven Designs hinreißen, denn das bedeutet nicht, dass es sich um ein Gerät handelt, dass du in deinem täglichen Leben nutzen kannst und das all deinen Anforderungen entspricht. Es gibt wichtige Aspekte, die du berücksichtigen solltest, wie die folgenden:

1. Bestimme deine Bedürfnisse

Dies ist das Wichtigste, was du beachten solltest, wenn du nicht nur ein Handy kaufen möchtest, sondern dieses allen deinen Anforderungen entsprechen sollte. Wir schlagen vor, dass du eine Liste mit allem erstellst, was du in einem neuen Gerät suchst und von diesem erwartest: Zum Beispiel, dass der Akku den ganzen Tag hält, oder dass es schnell lädt, oder dass es eines der Handys mit Android 11 (Spanisch) ist usw. Mach eine ehrliche Liste!

Sobald du definiert hast, was du erwartest und was du mit einem Mobiltelefon erleben möchtest, wird es wahrscheinlicher sein, dass deine Suche auf ein Smartphone erfolgreich ist, das die meisten deiner Bedürfnisse erfüllt.

Tipp: Du könntest die Liste auch in Grundbedürfnisse und Nebenbedürfnisse unterteilen. Zum Beispiel: Ein Grundbedürfnis: Dass es 4.000 mAh hat, ein sekundäres Bedürfnis: Dass der Bildschirm Full HD ist oder dass er ein Gyroskop hat.

Mit den folgenden Empfehlungen möchten wir dir helfen, deine Bedürfnisse zu definieren und damit ein für dich ideales Handyprofil zu erstellen.

2. Größe des Handys

Magst du große Handys oder vielleicht eher kompaktere, die leichter in der Hand liegen? Du solltest wissen, dass ein 5-Zoll-Handy eine Standardgröße ist und recht bequem in der Hand liegt. Während ein großes Smartphone ab 6 Zoll kaum mit einer Hand zu bedienen ist.

Du solltest dir also überlegen, ob du es lieber bequem in der Hand hältst oder lieber zweihändig problemlos damit arbeitest.

3. Bildschirmauflösung

Während die Bildschirmauflösung nicht das einzige Maß für die visuelle Schärfe ist, ist es sicherlich angebracht, sie bei einem Neukauf zu beachten. Die Full-HD-Auflösung (1080p) ist ideal für ein 6-Zoll-Handy, und HD (720p) ist besser für 5-Zoll-Telefone geeignet. Trotzdem ist der Unterschied auch in 6-Zoll-Handys nicht sehr groß. Die Technologie, egal ob es sich um IPS, AMOLED oder eine andere handelt, sowie die Pixeldichte (Spanisch) oder PPI, kann man ebenfalls berücksichtigen.

In Bezug auf den Bildschirm ist mehr eine Frage des persönlichen Geschmacks als alles andere. Die Frage ist: Wie viel Wert misst du einem Handydisplay bei? Ist dieser Aspekt dir sehr wichtig?

4. Akkukapazität

Wie viel Nutzen und welche Nutzungsform planst du für dein neues Gerät?

Wenn du dein Handy tagsüber wenig benutzt, kannst du mit 3.000 mAh das Ende des Tages gelassen erreichen.

Wenn du planst, es in sozialen Netzwerken und bei Arbeitsangelegenheiten moderat zu verwenden, können etwa 4.000 mAh oder mehr ausreichend sein.

Aber wenn du planst, es mit Spielen, Videobearbeitung und anderen schweren Apps anspruchsvoll zu nutzen, sind die 5.000 mAh oder mehr zweifellos das, was du brauchst, um das Handy den ganzen Tag ohne es aufladen zu müssen, zu benutzen.

Es ist auch möglich, dass du, obwohl du keine anspruchsvolle Nutzung mit Spielen planst, dennoch einen großen Akku benötigst, um den größten Teil des Tages das Handy im Multitasking zu verwenden.

Für weitere Informationen bezüglich des Akkus, empfehlen wir die 9 Mythen über Handy-Akkus, die du kennen solltest. So kannst du das neue Handy und den integrierten Akku vom ersten Tag an richtig pflegen.

5. Speicherplatz

Ohne Zweifel ein weiterer der wichtigsten Punkte, die es zu beachten gilt. Unsere Empfehlung ist ein Handy mit mindestens 64 GB internem Speicher.

Wenn du ein Handybenutzer bist, der kaum Apps herunterlädt und kaum Fotos macht, glaube uns, 32 GB sind heutzutage keine Option mehr, da Betriebssystem- und App-Updates den Speicherplatz innerhalb weniger Monate sehr schnell reduzieren werden.

Und da du über den Kauf eines neuen Smartphones nachdenkst, zeigen wir dir hier 10 Apps, die du unbedingt auf deinem Handy haben solltest.

6. Arbeitsspeicher und Prozessor

In diesem Fall ist es ratsam, sich für eines mit 4 GB RAM zu entscheiden, wenn du viel Wert auf ein reibungsloses Erlebnis legst. 3 GB RAM können von Zeit zu Zeit zu Ladeverzögerungen führen.

Der Prozessor ist das Gehirn des Smartphones und bestimmt in Kombination mit dem Arbeitsspeicher die Geschwindigkeit, mit der das Mobiltelefon verschiedene Vorgänge ausführt, z. B. das Surfen im Internet, das Öffnen von Fotos, das Aufnehmen von Videos, Bearbeiten und Ausführen von Spielen, etc. Das hier empfohlene Minimum wäre ein 4-Kern-Prozessor mit 1,9 GHz, je mehr Kerne oder GHz, desto besser.

7. Kamera

Wenn du jemand bist, der nicht viele Fotos und Videos macht, sollte der fotografische Aspekt für dich kein bestimmender Faktor sein. Mit einer Hauptkamera mit 13MP und einer Frontkamera mit 8MP kannst du auf den meisten Handys eine ziemlich akzeptable Qualität haben.

Sonstiges: Gyroskop, Schnellladung, Wlan, Bluetooth…

Schließlich ist es nicht schlecht, dass man diese Funktionen in einem Smartphone kennt: Beschleunigungsmesser, Gyroskop, wie es Schnellladung unterstützt, ob das Wlan eine oder zwei Antennen hat, ob Bluetooth 4.0 oder 5.0 ist, neben anderen kleinen Details. Auch hier wirst du je nach deinen Bedürfnissen und Interessen selbst wissen, ob einige oder alle dieser Punkte (und die, die nicht erwähnt werden) für dich unerlässlich sind oder nicht.

Mit diesen Empfehlungen zum Kauf eines neuen Handys empfehlen wir, dass du auf deine Bedürfnisse achtest. Denn realistischerweise ist das beste Handy nicht das teuerste, sondern das, mit dem du schließlich zufrieden bist.