Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Español (Spanisch)

Kalender, Kalender im Tablet, Smartphone Kalender
Der Blog-Redaktionskalender ist ein Tool, um die Content-Strategie in einem Online-Projekt zu planen und zu verfolgen.

Wenn man sich der Erstellung von Inhalten für einen persönlichen Blog verschrieben hat oder als Content Writer arbeitet, sollte man wissen, was ein Redaktionskalender für einen Blog ist. In diesem Beitrag wollen wir helfen und die Definition, seinen Zweck, seine Vorteile und Werkzeuge beibringen, mit denen man selbst einen erstellen kann.

Sicherlich ist in diesem Zusammenhang auch interessant, wie man einen Reaktionskalender für einen Blog erstellt?

Was ist ein Redaktionskalender für einen Blog?

Ein Redaktionskalender für einen Blog ist ein Tool zum Planen und Nachverfolgen einer Inhaltsstrategie für ein Online-Projekt. Dieser Kalender enthält alle relevanten Informationen, um die Artikel eines Blogs verwalten zu können, wie z. B. Veröffentlichungsdatum, Autor, Keyword, Link, zu erreichendes Ziel, Ausgabedatum und andere Daten.

Interessant: Was ist ein Community Manager-Kalender? (Spanisch)

Wozu dient ein Redaktionskalender für einen Blog?

Mit einem Kalender für einen Blog kann man eine Website richtig verwalten. Es hilft, die Kontrolle über Inhalte zu haben, da man beispielsweise feststellen und sehen kann, was die Themen oder Ideen für zukünftige Artikel sind, welche geschrieben werden, welche veröffentlicht werden und an welchem Datum sie veröffentlicht wurden.

Es hilft auch, Ideen zu generieren, um neue Artikel zu schreiben (Englisch) (Mangel an Ideen oder Inspiration ist bei Bloggern üblich). Darüber hinaus stellt man mit dieser Planung sicher, dass man die größtmögliche Anzahl an Themen abdeckt, nach denen eine Zielgruppe bei Google sucht.

Und als ob das nicht genug wäre, kann man in den Redaktionskalender Daten über die Wirkung jedes Beitrags aufnehmen, um die erzielten Ergebnisse zu messen und so die SEO-Content-Strategie weiter zu verbessern.

Vorteile eines Redaktionskalenders für einen Blog

Nun ist die Nützlichkeit bzw. Wichtigkeit dieses Tools klar und deshalb werden wir die Vorteile im Folgenden auflisten:

Guter Überblick über aktuelle und zukünftige Inhalte

Man kann nicht nur die Themen festlegen, die man diese Woche oder diesen Monat schreiben möchte, sondern auch die Themen, die man in 6 Monaten oder später behandeln möchte, was den Kalender ideal und praktisch macht.

Abgesehen davon hilft es, Inhalte zu verfassen, die mit der Werbung für Produkte, Dienstleistungen, Angebote usw. in Verbindung stehen, sogar unter Berücksichtigung der Jahreszeit, in der man sie veröffentlichen möchte (Weihnachten, Halloween, Vatertag usw.). Dabei muss bedacht werden, dass der Inhalt des Blogs auf die Verkaufsstrategie und die kommerziellen Ziele abgestimmt sein muss (Leser/Kunden weiterbilden, Leads erfassen und mehr).

Content-Strategie und interne Links gestalten

Indem man in einer Tabelle die Ideen, Themen oder Beiträge sehen kann, die man schreiben möchte oder die bereits geschrieben sind, kann man ihre Zusammenhänge erkennen und so eine solide und vor allem logische Struktur interner Links erstellen, was positiv für die Leser und für das Google Crawling (Englisch) ist.

Zeitoptimierung

Das Schreiben von täglichen oder wöchentlichen Artikeln kann etwas mühsam sein, aber wenn man einen Kalender richtig plant, wird man bald erkennen, dass man sich in den folgenden Tagen dem Schreiben der Beiträge widmen kann und keine Stunden damit verschwendet, über mögliche Themen nachzudenken oder Keyword Suchen für jeden Artikel zu betreiben.

Verbesserung der Produktivität

Die Optimierung der Zeit und deren sinnvolle Nutzung bringt uns nur ein Ergebnis: Höhere Produktivität. Je weniger Zeit man für unnötige Schritte aufwendet, desto mehr Zeit kann man damit verbringen, Artikel zu schreiben oder zu überprüfen, ob sie in Bezug auf SEO gut gemacht sind.

Team-Koordination

Für den Fall, dass man mit anderen zusammenarbeitet oder andere Fachleute unter dem eigenen Kommando hat, ermöglicht der Redaktionskalender allen, an einem Strang zu ziehen. In einem Redaktionskalender kann festgelegt und organisiert werden, wer für eine bestimmte Aufgabe verantwortlich ist, wer die Veröffentlichung und andere Aufgaben erledigen sollte.

Tools zum Erstellen eines Redaktionskalenders für einen Blog

Schließlich kann man mit diesen Tools einen eigenen Redaktionskalender erstellen, um einen Blog zu verwalten:

Auf der anderen Seite gibt es auch viele Vorlagen für Blog-Redaktionskalender, die man herunterladen kann. Bei den meisten muss man diese nur an die eigenen Bedürfnisse anpassen und mit der Arbeit beginnen. Vorlagen sind eine Möglichkeit, in dieser Hinsicht Zeit zu sparen.

Nun sollte klar sein, was ein Redaktionskalender für einen Blog ist. Wie gesagt kann man selbst einen erstellen oder lieber eine Vorlage verwenden, die uns übrigens auch Ideen geben, wie andere die Veröffentlichungen, Themen und Keywords ihres Blogs verwalten. Die Wahrheit ist, dass es ein elementares Werkzeug für die Arbeit mit einem Blog ist.