Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Español (Spanisch)

Menschen können diese Art von Intelligenz entwickeln. Das Verständnis und die Übung dieses Konzepts können einer Person helfen, sich selbst zu erkennen und bessere zwischenmenschliche Beziehungen aufzubauen. Wir erklären, was emotionale Intelligenz ist und alles, was man darüber wissen muss.

Wir empfehlen auch den folgenden Artikel: Was ist selbstbewusste Kommunikation? Eigenschaften und Techniken (Spanisch).

Was ist emotionale Intelligenz?

Es kann als die Fähigkeit einer Person definiert werden, ihre eigenen Emotionen und auch die anderer zu erkennen und zu wissen, wie man sie handhabt, um zu verhindern, dass sie sie negativ beeinflussen.

Eine Person ist emotional intelligent, wenn sie in der Lage ist, ihre Emotionen zu verstehen, zu kontrollieren und zu ändern, um sich besser an ihre Umgebung anzupassen oder ein Ziel zu erreichen.

Wir empfehlen auch den Artikel Wie viele Arten von Emotionen gibt es? (Spanisch).

Merkmale emotionaler Intelligenz

Es gibt eine Reihe von Merkmalen, die es uns ermöglichen, eine emotional intelligente Person zu identifizieren, wie zum Beispiel:

Konzentration auf das, was sie kontrollieren kann

Das heißt, wenn eine andere Person sie aufregt oder wenn etwas nicht so läuft, wie sie es wollte oder geplant hatte, konzentrieren sich emotional intelligente Personen nicht darauf, über das Schlechte nachzudenken.

Stattdessen denken sie darüber nach, was sie möglicherweise falsch gemacht haben und wie sie es beim nächsten Mal besser machen können.

Deshalb lassen sie sich nicht von dem frustrieren, was sie nicht kontrollieren können, sondern konzentrieren sich auf das, was sie kontrollieren können: ihr eigenes Handeln.  

Verständnis der eigenen Emotionen, ohne diese zu unterdrücken

Diese Menschen wissen, was sie fühlen, egal ob sie traurig, wütend, glücklich oder etwas anderes sind, aber sie verschweigen ihre Emotionen nicht und unterdrücken sie auch nicht, sondern sie drücken sie offen aus.

Analyse der eigenen Emotionen

Abgesehen davon, dass sie die Emotion fühlen und sie wie jeder andere auch erleben, sind sie in der Lage, einen Moment innezuhalten, um die Emotion zu analysieren, darauf zu achten, wie sie sich fühlen, wie ihr Körper, ihr Geist, ihre Gedanken sind und wie negativ oder positiv die Erfahrung ist.

Beispiele emotionaler Intelligenz

Hier sind einige Beispiele für eine Person mit emotionaler Intelligenz:

  • Sie akzeptiert, wenn sie einen Fehler gemacht hat und vergibt sich selbst, um aus dem Ereignis zu lernen.
  • Sie weiß, welche Emotionen sie fühlt, sie verwechselt sie nicht mit anderen.
  • Sie beurteilt sich nicht danach, wie sie sich fühlt, da sie versteht, dass Emotionen vorübergehend sind.
  • Sie freut sich über die Leistungen anderer – wie Freunde, Familie und Bekannte – und vergleicht sich nicht mit ihnen.
  • Sie analysiert die Reaktionen, die aufgrund einer Emotion entstehen. Auf diese Weise bereitet sie sich darauf vor, sie zu untersuchen, und weiß dadurch, wie sie mit einer Emotion angemessener umgehen kann.

Interessant: Was ist Körpersprache? Wofür ist sie gut und Beispiele? (Spanisch)

Arten von emotionaler Intelligenz

Emotionale Intelligenz setzt sich aus verschiedenen Grundkategorien zusammen. Somit sind die Arten oder Kategorien der emotionalen Intelligenz wie folgt:

Selbsterkenntnis

Selbsterkenntnis bezieht sich darauf, die eigenen Emotionen und Gefühle zu kennen und zu wissen, wie diese das eigene Handeln beeinflussen können.

Selbstregulierung

Es ist eine der Säulen der emotionalen Intelligenz. Selbstregulierung bedeutet die Selbstkontrolle von Emotionen.

Dazu gehört zu wissen, wie man richtig auf verschiedene Reize reagiert und den Zeitpunkt jeder Emotion kontrolliert, um zu verhindern, dass sie in unserem täglichen Leben und beim Treffen von Entscheidungen (Spanisch) schädlich sind.

Motivation

Motivation kommt aus dem Inneren der Person. Wir sprechen also von intrinsischer Motivation. Wie engagiert ist die Person, um die gesetzten Ziele zu erreichen, auf welche Weise behält die Person die Motivation, also den Geist und die Energie, um sie im Laufe der Zeit immer weiter zu verfolgen?

Interessant: 7 Tipps, wie man die Selbstdisziplin verbessert?

Empathie

Verstehen, wie sich andere Menschen fühlen. Sich in ihre Lage versetzen und auf diese Weise den am besten geeigneten Weg finden, sie auf eine geeignete Art und Weise anzusprechen.

Soziale Fähigkeiten

Dieser Punkt basiert auf den notwendigen Fähigkeiten, um gesündere, dauerhafte und freundschaftliche Beziehungen aufbauen zu können und dabei die Grenzen anderer und die eigenen zu respektieren.

Einige soziale Fähigkeiten innerhalb der emotionalen Intelligenz sind: Teamarbeit, Führung, Konfliktlösung.

Bedeutung der emotionalen Intelligenz

Abschließend zeigen wir, warum emotionale Intelligenz für unsere individuelle Entwicklung wichtig ist:

  • Sie erlaubt, sich richtig mit anderen Menschen zu verbinden und gesunde Beziehungen aufzubauen.
  • Sie hilft, einen stabilen, gesunden Geisteszustand zu entwickeln und aufrechtzuerhalten.
  • Das Gefühl von Glück und Frieden nimmt zu, während negative Emotionen an Bedeutung verlieren.
  • Die Möglichkeiten, im Leben erfolgreich zu sein, werden erweitert, sei es auf persönlicher, beruflicher oder sozialer Ebene.
  • Bessere Anpassung an die Umwelt und eine bessere Bereitschaft, Probleme zu lösen

Damit ist nun klar, was emotionale Intelligenz ist, die verschiedenen Arten, Merkmale, einige Beispiele und ihre Bedeutung. Das Gute daran ist, dass emotionale Intelligenz trainiert und gelernt werden kann und man sich nicht damit abfinden muss, eine der damit zusammenhängenden Fähigkeiten nicht zu beherrschen.