Wer überlegt, sein erstes Smartphone zu kaufen, aber nicht weiß, ob es den eigenen Anforderungen entsprechen wird, kann hier einige Antworten auf seine Fragen finden, denn wir möchten bei diesem Entscheidungsprozess helfen, indem wir die Vor- und Nachteile von Android aufzeigen. Auch wenn du bereits ein Android-Endgerät hast, ist es nicht schlecht, dessen Vor- und Nachteile zu kennen.

Android-System, Android, System operative android.

Kennst du die Vor- und Nachteile des Android-Systems?

Wahrscheinlich kennst du bereits einige der Vor- und Nachteile aus erster Hand, oder denkst eher darüber nach, dir dein erstes Smartphone zu kaufen. Auf jeden Fall solltest du die Vor- und Nachteile von Android kennen:

Vorteile

Open Source

Das erste positive Merkmal, das hervorgehoben werden kann, ist seine Open-Source-Eigenschaft. Dies bedeutet, dass jeder Programmierer oder Benutzer mit fortgeschrittenen Kenntnissen neue Einstellungen vornehmen kann, wie z. B. die berühmten ROMs, mit denen das Erscheinungsbild und die Funktionalität des Geräts vollständig geändert werden können, indem Widgets, Themen und mehr hinzugefügt werden.

Darüber hinaus gibt es im Play Store viele Apps von Drittanbietern, mit denen man das Handy weiter den eigenen Wünschen nach anpassen kann. Hier zeigen wir 5 kostenlose Apps, wie man ein Handy individualisieren kann (Englisch).

Regelmäßig Updates

Ein weiterer Pluspunkt sind die ständigen Updates (obwohl dies für Geräte mit wenig Speicherplatz ein Nachteil sein könnte), um die Systemleistung zu verbessern und es vor Internet-Bedrohungen zu schützen.

Von großen Marken benutzt

Wie weitläufig bekannt ist, wird Android auf den Geräten vieler der bekanntesten Marken wie Samsung, Xiaomi, LG, Sony Ericsson usw. verwendet. Viele von ihnen haben sogar ihre eigenen „Anpassungsebenen“, mit denen sie dem Betriebssystem der jeweiligen Geräte weitere Tools zur Verfügung stellen können.

Die Benutzergemeinschaft ist sehr groß

Aus dem oben genannten Grund ist die Zahl der Android-Benutzer enorm, so dass man im Internet eine Vielzahl von Foren und Websites finden kann, auf denen man versuchen kann, seine Probleme und Fragen zu lösen.

Multi-Device

Ein weiterer Vorteil ist, dass es sich um ein Betriebssystem handelt, das mit anderen Geräten wie Tablets, GPS, Smartwatches, PCs mit Internet und mit fast allen intelligenten Geräten kompatibel ist.

Multi-Tasking

Schließlich muss man seine Multitasking-Qualität hervorheben. Das bedeutet, dass man mehrere Apps gleichzeitig öffnen und gleichzeitig verwalten kann. Man kann Apps im Hintergrund öffnen und deaktivieren, um die Akkuleistung und Datennutzung zu verbessern.

Nachteile

Hoher Verbrauch von Systemressourcen

Das Android-System ist eines der schwersten, sodass es derzeit mindestens 4 GB RAM und einen 4-Kern-Prozessor oder höher benötigt, um reibungslos zu laufen, unter Berücksichtigung seiner GHz. Andernfalls reagiert das Handy bei der Verwendung langsam.

Smartphone Erhitzung und schneller Akku-Verbrauch

Diese beiden Nachteile ergeben sich aus dem ersten Nachteil, nämlich dass je mehr Ressourcen das System verbraucht, desto mehr Wärme erzeugt es im Mobiltelefon und desto schneller entlädt sich der Akku.

Updates sind je nach Hardware begrenzt

Damit meinen wir, dass neuere Updates für ältere Geräte nicht mehr verfügbar sind, da ihre älteren Komponenten die Softwareanforderungen dieser Updates nicht unterstützen.

Viele unsichere oder gefährliche Apps

Der letzte, aber ebenso wichtige Nachteil von Android ist die Existenz vieler schädlicher Apps. Da es relativ einfach ist, Apps für dieses Betriebssystem zu erstellen, ist es zu einer gängigen Praxis geworden, Apps von schlechter Qualität und verdächtiger Herkunft zu erstellen, die dein Mobiltelefon beschädigen und sogar persönliche Informationen durch Malware (Spanisch) stehlen können.

Aus diesem Grund ist es notwendig, auf deinem Gerät ein qualitativ hochwertiges Antiviren-Programm zu installieren, wie z. B. die, die wir in den 7 besten Antiviren-Apps für Android vorstellen.