Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Español (Spanisch)

Sich von einer Trennung erholen - eine nachdenkliche Frau an einem Baum.

Wir wissen, wie schwierig es ist, eine Liebesbeziehung zu beenden. Viele Emotionen überfallen uns und die Nostalgie ist greifbar. Viele von uns machen den Fehler, sich selbst abzuwerten und sich selbst zu hinterfragen, wie warum unser Partner uns nicht mehr mag und ähnliches. Wir geben in diesem Beitrag 6 Tipps, wie man sein Selbstwertgefühl nach einer Trennung wiedererlangen kann. Uns selbst zu akzeptieren und uns unseren Raum zu geben, ist wichtig, um voranzukommen!

Vielleicht ist auch der Artikel 6 Tipps, um Angstzustände zu lindern (Spanisch), interessant.

6 Tipps, wie man das Selbstwertgefühl nach einer Trennung wiedererlangt

Mit diesen Empfehlungen hoffen wir, Menschen dabei zu helfen, einer Trennung aus einer friedlichen Perspektive zu begegnen, ohne mit dem Finger zu zeigen oder jemanden zu verurteilen, ihre Energie darauf zu konzentrieren, sich selbst weiterzuentwickeln und sich den Raum und das Selbstwertgefühl zu geben, die man als Person verdient und braucht. Hier die Tipps:

Fühle dich frei, deine Emotionen zu zeigen

Es ist normal, dass wir am Ende einer Beziehung in einen Wirbelsturm von Emotionen versinken: Dazu zählen Traurigkeit, Wut, Frustration, Bitterkeit, Nostalgie. Den ersten Schritt, den du nehmen musst, ist, alle Emotionen rauszulassen und keine zurückzuhalten. Wenn du weinen willst, tu es. Wenn du dich bei einer Person ausweinen möchtest, der du vollkommen vertraust – und die dich nicht verurteilt, sondern dir hilft – tu es!

Sei dankbar für die Beziehung, die du hattest, und lass sie los

Es mag seltsam erscheinen, aber glaube uns, es ist wichtig, dass du dich dafür bedankst, dass du die Beziehung hattest, die du hattest und sie dann loslassen kannst, um dein Leben mit deinem Blick nach vorne fortzusetzen.

Dazu empfehlen wir dir zu lesen, wie die Konmari-Methode dein Leben verbessert, da es bei dieser Methode darum geht, alles loszuwerden, was man in seiner Gegenwart nicht mehr braucht oder was dir nicht mehr gut tut. Um sich tatsächlich von etwas zu lösen, solltest du dich bedanken für all das Gute, das es dir gegeben hat.

Denke daran, wie schön die Beziehung war, wie gut du dich gefühlt hast, alles, was du von dieser Person gelernt hast, und alles, was diese Person von dir gelernt hat. Alles hat eine Dauer. Es ist wichtig, dankbar zu sein, dass man die Gelegenheit hatte, diese Liebesbeziehung zu leben, aber es ist Zeit, sie mit Respekt loszulassen, sie hinter sich zu lassen und dein Leben mit neuer und mehr Energie fortzusetzen.

Nimm dir einen Moment Zeit, um über deine Stärken und Qualitäten nachzudenken

Nachdem du akzeptiert hast, dass die Beziehung hinter dir gelassen werden muss, kannst du als Nächstes über dein inneres Selbst meditieren. Du könntest sogar Achtsamkeit (Mindfulness) üben, um dich mit dir selbst und deiner Gegenwart zu verbinden (Spanisch). Darüber hinaus kannst du auch deine Stärken und die Eigenschaften, die dich zu einem großartigen Menschen machen, überdenken oder auf einem Blatt auflisten.

Uns selbst abzuwerten bringt uns nicht weiter. Es ist am besten, uns selbst hervorzuheben. Natürlich kann dies eine hervorragende Gelegenheit sein, sich seiner Fehler oder Schwächen bewusst zu werden, um sich später darauf zu konzentrieren und dadurch das innere Selbst weiter zu verbessern. Denke daran, dass kontinuierliche Verbesserung ein Prozess ist, der mit oder ohne Partner fortgesetzt werden muss.

Aus diesem Grund empfehlen wir dir dringend, dir etwas Zeit zu nehmen, um zu lesen, wie du das Rad des Lebens nutzen kannst, um dein Wohlbefinden zu verbessern? (Spanisch).

Lerne die Einsamkeit zu genießen. Nimm dir Zeit für dich

Sicherlich erinnerst du dich daran, wie du deine Zeit eingeteilt hast, um mit deinem Partner zusammen zu sein, wie du dir im Alltag Zeit geschaffen hast, um mit dieser Person zusammen etwas zu unternehmen. Aber jetzt hast du einen Vorteil zu deinen Gunsten: Jetzt hast du die ganze Zeit für dich!

So wie du dir Zeit genommen hast, um mit dieser Person zusammen zu sein, kannst du dir jetzt Zeit nehmen, um sie für dich selbst zu nutzen. Jetzt kannst du:

Das Wichtigste ist, sich Zeit für seine Interessen zu nehmen. Einsamkeit bedeutet nicht unbedingt, allein zu sein. Es bedeutet, Dinge alleine zu tun und sie zu genießen. Du brauchst keinen Partner, um deine Lieblingsfernsehserie zu genießen, um dir ein Beispiel zu geben.

Gehe Aktivitäten nach, die dich interessieren, um sie mit anderen zu teilen

Dieser Tipp steht in direktem Zusammenhang mit dem vorherigen. Um dein Selbstwertgefühl nach einer Trennung wiederzuerlangen, ist es außerdem sehr empfehlenswert, deinen Lieblingsthemen und Aktivitäten nachzugehen und/oder neue zu entdecken: Malerei, Kunst, Kino, Tiere, Fotografie, das Universum, Technologie, Anime, die Liste ist lang.

Geh dem nach, was dir gefällt, entwickele dich weiter und zögere nicht, darüber zu sprechen und sie mit anderen Menschen zu teilen: Freunde, Familie, Menschen in sozialen Netzwerken mit denselben Hobbys usw. Genieße, was dir gefällt!

Danke für die positiven Dinge in deinem Leben

Schließlich ist eine weitere goldene Empfehlung für das Leben selbst, dankbar zu sein. Man sagt, dass die glücklichsten Menschen diejenigen sind, die dankbar sind für das, was sie haben. Sei dankbar für die Familie, die du hast, für die Freunde, die deinen Kreis bilden, für die Dinge, die du hast, und für die Details: Die Luft, das Wasser, das du trinkst, den Sonnenuntergang vor dem Haus, den Mond über deinem Kopf. Dankbar zu sein bringt uns dem Frieden mit uns selbst näher, selbst wenn wir eine Beziehung verlassen.

So kannst du nach einer Trennung dein Selbstwertgefühl zurückgewinnen. Hier gibt es noch weitere Tipps. In der Vergangenheit zu bleiben wird dir niemals helfen, voranzukommen. Lass es mit Respekt los, arbeite an dir selbst, sei deine eigene Priorität, sei ein dankbarer Mensch, umgebe dich und verbringe Zeit mit anderen Menschen. Es ist nicht das Ende, es ist erst der Anfang, Kopf hoch!